Fachinformatiker

Allem vorran, muss der Kunde mit der Umsetzung nicht nur zufrieden, sondern auch begeistert sein. Großes Vertrauen sollte in ihn schon gesteckt werde, da er sich meist um Betriebsinterne Angelegenheiten kümmert. Das Tätigkeitsprofil wird ergänzt durch die Entwicklung anwendungsgerechter Bedienoberflächen und der gezielte Einsatz moderner Softwareentwicklungswerkzeuge. Projekte werden oftmals von oder mit externen Dienstleistungsunternehmen, häufig aber auch als Eigenentwicklung geleistet.

Mit dem Kauf allein ist es aber nicht getan. Computer müssen auch sinnvoll eingesetzt werden. Da kommt der Fachinformatiker ins Spiel. Beide Prüfungen dauern 90 Minuten und werden mit je 0,4 gewichtet.

Der letzte Teil des Prüfungsteils B ist die Kenntnisprüfung im Fach Wirtschaft und Soziales. Diese Prüfung mit einem Umfang von 60 Minuten wird mit 0,2 gewichtet. Bei Datenbankanwendungen erfolgt ggf. noch ein Tuning der Datenbank.

In einigen Fällen erfolgt noch eine Migration aus älteren Anwendungslösungen. Es gilt in der Softwareentwicklung des Fachinformatiker in Deutschland etwa im Bundesland Niedersachsen im Landkreis Emsland als normal, dass Programme fehlerhaft sind.

mehr erfahren .

  • beruf
  • ausbildungsjahr
  • programmierer
  • systeme
  • anwendungsentwickler
  • entwickler
  • berufenet
  • anwendungsentwicklung
  • berufsschule
  • fachinformatikerinnen
  • fachrichtung
  • fachinformatikerin
  • berufsausbildung
  • systemintegration
  • developer
  • ausbildungsberufe
  • ausbildung